Homepage Solidarnosch

Leitmodelle

Termine

Kontakt

Impressum

Datenschutz 

Freihandelsabkommen

Covid-19

Attention-5G

Transhumanismus

Gemeinwohl-Demokratie

"Wir müssen nicht raus aus dem System,
sondern das System muss raus aus uns"

 
Flugblatt -Demokratie,
Freiheit, Werte erhalten
 

Niemals hätte es soweit kommen dürfen, dass Maßnahmen "zum Schutz der Bevölkerung" ungleich mehr Opfer fordern und ungleich mehr materiellen Schaden anrichten, als es mit einer vermeintlichen epidemischen Notlage jemals absehbar erschien. Auswirkungen der sogenannten Freihandelsabkommen der EU, das Mobilfunknetzwerk 5G, die Agenda 2030, die globale Überwachungsdatenbank ID2020 oder die staatlichen Covid-19-Maßnahmen offenbaren nun worum es geht: Eine Verschwörung mit dem Ziel der Etablierung einer zentral gesteuerten Weltordnung. Wir stehen vor in der Tat vor einem großen Umbruch, bspw. mit der Ankündigung des Gründers des "World Economic Forum" (WEF), Klaus Schwab, der diesen Umbruch als "Great Reset" bezeichnet. Die global agierende Governance fühlt sich nun dank  technologischer Innovationen in der Lage, Politik (Government) wie auch die sogenannten Qualitätsmedien an einem Nasenring dort hin zu führen, wo sie die Weltbevölkerung haben wollen, in der Masse massiv reduziert und diejenigen, die übrig bleiben, in einem digitalen Gefängnis oder Umerziehungslagern.

Dies erscheint nun erreichbar mit neuartigen digitalen und drahtlosen Überwachungstechnologien (Internet der Dinge, Künstliche Intelligenz, Smart-Cities, Mobilfunknetzwerk 5G mit einem absehbar durchdringenden Strahlenmeer aus Mikrowellen zu Lande und aus dem Orbit, Nanobots ansteuerbar mit Frequenzen, verabreicht u.a. mit Nanopartikeln in der Luft und Anbauflächen für Nahrungsmittel (Genmanipulationen, Impfstoffe, Geoengineering/Chemtrails, Additive im Benzin). Der Mensch soll mit seinem geistig und körperlichen Inneren, einschließlich seinem Gehirn und Denken, an äußere Technologien angeschlossen werden. Lücken werden mit Implantaten gefüllt. Damit schält sich nun, unter anderem mit den staatlichen Corona-Maßnahmen, für jeden sichtbar und spürbar ein globales, faschistisches Betriebssystem heraus. Das geschieht unter dem Deckmantel des Gesundheits- und Umwelt- und Klimaschutzes sowie der ökologischen Nachhaltigkeit (Agenda 2030). Dennoch in der ganzen Welt zunehmend und weit verbreitet überall, persistent, bioakkumulierende und toxische Chemikalien im Boden und in der Luft, (Mikro-)Plastikvermülllung, Mikrowellen (Mobilfunk), Radioaktivität. Das ergibt ein systematisch hergestelltes Milieu, in dem sich nicht nur Viren gefährlich ausbreiten, sondern die Menschen aus bloßer Angst zudem bereit macht, ihre Freiheit aufzugeben.

Regierungen und Parlamente (Government) agieren mit dem Gewaltmonopol des Staates als Instrumente privater Governance an der Leine von privaten Clubs selbsternannter Regenten, die glauben, die Welt eigenmächtig  zu gestalten, wie es ihnen gefällt. Staaten mit ihrem Gewaltmonopol sind ihre Instrumente. Diese Verschwörer und ihre Helfershelfer haben sich jedoch selbst enträtselt mit satanischen Ritualen, Pädophilie, umfassenden Wahlbetrug (jüngstes Beispiel US-Präsidentschaftswahlen), Korruption, Ausgangssperren, Abstandsregeln, verordneten Gesichtsmasken, direktem oder faktischem Impfzwang. Die Angst, die permanent aufrechterhalten wird, sei es mit der Vernichtung von Existenzen, Terroranschlägen oder Viren, dient als Wegbereiter dieses großen Umbruchs. Der faktische Impfzwang als Overtüre in einem menschenverachtenden Konzert des Machtmissbrauchs, das den Menschen ihren freien Willen raubt. In die Lage, in die die Menschheit gesteuert wurde - auch ohne Covid-19 -  war ein sogenannter  "Great Reset" kaum noch abwendbar. Die Frage lautete nicht etwa ob dieser Umbruch kommt, sondern wie er gestaltet werden kann, wenn es soweit ist,  "by Desing or by desaster".

Diesem Umbruch kann jedoch mit und ganz anders gefolgt werden kann als es selbsternannten Plutokraten gerne hätten, als ein Aufbruch mit dem kollektiven Ruf nach Liebe, Zusammenhalt, Miteinander und Empathie. Wir brauchen politische und ökonomische Rahmenbedingungen, die das "Mensch sein" fördern. Jeder kann in seinem direkten Umfeld dafür jeden Tag seinen Beitrag leisten. Die vielen Beiträge der vielen Menschen haben die Kraft, die Welt zu verändern. Ziel ist, mit dem  unausweichlichen Wandel mitzugehen und dabei vor allem die Bedürfnisse der Menschen im Blick zu behalten, ihre existentiellen Lebensgrundlagen, jenseits von Konsum und materiellem Wohlstand. Wir lernen dabei, uns in Geduld zu üben und mit anderen Meinungen respektierlich zu begegnen. Dringend notwendig ist, die allgemein gültigen Menschenrechte und unsere verbrieften Grundrechte einzufordern, unterlegt mit mit konsistenten Fakten. Mit diesen Leuchttürmen friedlicher Aktivitäten kann sich jeder selbst überwinden, selbst die Gottlosen und seine Dienstbaren. Die öffentlichen Bühnen sind in einer "Neuen Gerechten Welt" dem freien Diskurs der Wahrheit vorbehalten. Wahrheit als Prozess der Auseinandersetzung der vielen Meinungen, Perspektiven und Ideen, wird uns alle frei und glücklich machen."

Lied:
"Hoch bezahlte
Lobbyisten
"
Die Alternative? -
etwa eine Menschheit, eingehegt in einer umfassenden Kontrolle
eines George ORWELL,

in der „Schönen, Neuen Welt“ des Aldous HUXLEY ?

gordian-kerner
@web.de

"Anthropozän"
 

 

Weitere Themen
1. Fragen, die uns antreiben <weíterlesen>
2. Der große Umbruch "Great Reset" <weíterlesen>
3. Immer noch aktuell: Gregor Gysi stellt 2011 die Systemfrage <weiterlesen>
4. Globaler Aktionsplan gegen Plastik-Verschmutzung  "Plastic-World-Challenge" <weíterlesen>
5. Wo bleiben Volkswille und Gemeinwohl ?  <weíterlesen>
6. Uns geht es doch gut ! ........ wirklich ? <weiterlesen>
7. Was meinen Politiker mit Wohlstand und Wachstum ? <weiterlesen>
8. Papst Franziskus: "Diese Wirtschaft tötet" -
Auszug aus apostolischen Brief "Evangelii Gaudium, 2013
<weiterlesen>
9. Nachhaltigkeit - Nur ein Thema für Öko-Spinner ? <weiterlesen>
10. Gemeinwohl in Unternehmen <weíterlesen>
11. Den drohenden "Ökozid" sanktionieren <weiterlesen>
12. Keine systemrelevante Macht der Banken- und Finanzbranche <weiterlesen>
13. Ausübung Ihrer Rolle als Staatsbürger - Impulse   <weiterlesen> 
14. Uns geht es doch gut ! ........ wirklich ? <weiterlesen>